Zum Inhalt springen →

Wilde Wolken Beiträge

Frames

Die „Herausforderung“, will ich „so“ leben, wie ich es für angemessen halte, ist es, die „richtigen“ Bilder zu installieren und im Gegenzug die „falschen“ Bilder loszuwerden, die mein Denken noch immer „bestimmen“.

Kommentare sind geschlossen.

Freiheit

Frei zu sein bedeutet sicher nicht, dass ich tun und lassen könnte, was ich will.

Kommentare sind geschlossen.

Methode der Nicht-Methode

‚Gedankenlosigkeit‘ hört sich zwar komisch an, doch dieser Zustand ist absolut erstrebenswert, vorausgesetzt natürlich, dahinter steht das richtige Verständnis von ‚Gedankenlosigkeit‘.

Kommentare sind geschlossen.

Gedankenlosigkeit

Hört sich komisch an, ist es aber gar nicht. Die Evidenz der Gedankenlosigkeit etwa beim Motorradfahren bedeutet keineswegs, dass ich in solchen Momenten nicht denken würde.

Kommentare sind geschlossen.

Eingeständnis

Es ist frustrierend, wenn man sich irgendwann eingestehen muss, dass man bisher nicht wirklich gelebt hat.

Kommentare sind geschlossen.

Wie?

Warum tue ich, was ich tue?

Kommentare sind geschlossen.

Neuanfang!

Erst muss ich genau wissen, was bei meinen Eltern war, was ich also über Epigenetik und Erziehung von ihnen angenommen und gelernt habe.

Kommentare sind geschlossen.

Rėunion

Meine Aufgabe ist es, mystisches Empfinden wie Erfahrung und pragmatisches Denken wieder zusammen zu führen.

Kommentare sind geschlossen.

Lebensweise

Dinge zu relativieren ist eine der Lieblingsbeschäftigung der Menschen, die in der Konvention leben.

Kommentare sind geschlossen.

Erfahrungen

Was ich bin verdanke ich meinen Erfahrungen. Mein Erleben hat mich nicht nur „geprägt“.

Kommentare sind geschlossen.

Gestaltung

Ich weiß nicht, wie viele Menschen sich bewusst sind, in welchem Maß sie ihre Wirklichkeit selbst gestalten.

Kommentare sind geschlossen.

Substanz

Aus welcher Substanz besteht die Welt? Oder ich? Oder Sie?

Kommentare sind geschlossen.

Einschätzung

Die vielleicht größte Fallgrube überhaupt ist zu denken, ich könnte mich selbst „objektiv“ einschätzen.

Kommentare sind geschlossen.

Einfachheit

Komplexität „funktioniert“ meines Erachtens nach allein durch Einfachheit.

Kommentare sind geschlossen.

Vorstellung

Wir bewegen uns gedanklich zwischen Aphantasie und Hyperphantasie.

Kommentare sind geschlossen.

Orientierung

Was gibt meinem Leben Orientierung? Diese wichtige Frage kann ich beantworten, wenn ich die Zusammenhänge nicht nur weiß, sondern auch nutze.

Kommentare sind geschlossen.

Klartext

Je älter ich werde, umso mehr liebe ich die Kommunikation, wie sie unter Ostfriesen üblich ist; aber nicht nur, weil ich dort geboren wurde. Die…

Kommentare sind geschlossen.

Konsequenz

Konsequent zu sein ist die wirkliche Herausforderung, denn das entscheidet darüber, ob sich etwas bewegt oder nicht.

Kommentare sind geschlossen.

Das Spiel

Du siehst mich nicht, wenn ich dich nicht sehe!“ ist ein bei kleinen Kindern sehr beliebtes Spiel.

Kommentare sind geschlossen.

Bewusstsein

Bestmöglich bewusst bin ich nur, wenn mir absolut nichts bewusst ist.

Kommentare sind geschlossen.

Wirklichkeit

Fortwährend stellt mein Gehirn Vermutungen über die Welt „da draußen“ an und gleicht damit meine Sinneseindrücke ab beziehungsweise interpretiert sie dementsprechend.

Kommentare sind geschlossen.

Beziehungen

Was zwischen den Dingen ist, ist von Bedeutung, nichts sonst.

Kommentare sind geschlossen.

Weg & Ziel

Weg und Ziel sind für mich Eins: Die vollständige Entfaltung des mir möglichen Potentials.

Kommentare sind geschlossen.

Eigenständigkeit

Lange Zeit habe ich mich voller Eigenständigkeit gewähnt. Ich glaubte ernsthaft, „meinen“ Weg zu gehen.

Kommentare sind geschlossen.

Komplexität

Ich nehme Dinge in erster Linie körperlich wahr, ich ‚be-greife‘ sie.

Kommentare sind geschlossen.